Das Khaolak Laguna Resort

Das Khaolak Laguna Resort

Thailand – Khao Lak

 

Tolles und sehr schön angelegtes Hotel

 

Die Lage und die Umgebung ….

 

Das Khaolak Laguna Resort liegt günstig, was die Tatsache angeht, das man in Thailand ja meist seine Unterkunft nur mit Frühstück bucht. Von hier aus ist es ein Katzensprung auf die Hauptstraße mit vielen Restaurants und Bars, trotzdem liegt man weit genug weg, um nicht im Trubel zu sein.

Etwas ungünstiger ist es wenn man Ausflüge ab Phuket machen möchte, denn über die Thailändischen Straßen bis dahin zurück dauert es schon ein wenig. Man kann aber auch in Khao Lak nette Ausflüge unternehmen, und wenn man nur für einen Badeurlaub hier ist, dann ist man auf jeden Fall genau richtig.

 

Die Zimmer ….

 

Unser Wunschhotel, das Khaolak Laguna Resort hat uns vom ersten Moment an positiv überrascht. Es wurde sich schon beim Check-in sehr freundlich und zuvorkommend um uns gekümmert. Und die ersten Eindrücke bestätigten sich auch beim ersten Gang über die Anlage und beim Eintritt in unsere Zimmer.

Die Zimmer waren groß, ansprechend eingerichtet, mit Doppelbett, kleinem Schreibtisch, Sitzecke, einer Kommode, Kleiderschrank und einem kleinen Kühlschrank. Das Bad war ebenfalls groß, mit Wanne und großer Dusche ausgestattet. Ebenfalls hatten unsere Zimmer einen schönen großen möblierten Balkon. Das einzige was ein wenig nachteilig war, war das es im Kleiderschrank fast nur Platz gab um Kleidung aufzuhängen, ein wenig fehlte Raum um etwas abzulegen, oder Schubladen. Aber solchen Kleinigkeiten sind für uns nicht ausschlaggebend.

Die Zimmer wurden täglich gereinigt und das immer zu unserer vollsten Zufriedenheit. Es wurde immer alles nett wieder hergerichtet und dekoriert.

 

Der Service ….

Wie oben schon kurz erwähnt, waren alle Angestellten im Hotel sehr freundlich und sehr bemüht einem in jeder Lage zu helfen.

Ein Beispiel, kurz vor Weihnachten wurde um den Pool herum ein großes Buffet und eine Bühne aufgebaut, somit stand diese Fläche für  diesen Tag nicht als Liegefläche zur Verfügung. Nun ja es wurde also etwas knapp mit Liegen, da wir nun aber nicht so verwöhnt sind, haben wir uns mal kurz selber geholfen … sind einfach an den Ort gestapft, wo die Liegen und Auflagen gestapelt wurden und haben uns jeder eine Auflage geschnappt und auf die Wiese gelegt.

Natürlich fällt es nun auf, wenn 5 Personen mit Auflagen quer über die Anlage laufen, und man hat uns gesehen, und sofort auch angesprochen … wie hatten erwartet, das man uns sagt, das wir das bitte lassen solle, ABER der Herr wollte nur wissen, wo wir hin wollen, nach dem wir Ihm das gesagt hatten, kam er kurz darauf mit einem Kollegen im Schlepptau und brachte uns für die Auflagen Handtücher und Kissen … damit wir es auch bequem hätten.

 

Die Gastronomie ….

In unserem fall können wir hier nur das Frühstück beurteilen, das Hotel ist zwar eins der wenigen welches man in Thailand auch als allinklusive Hotel buchen kann, davon haben wir aber abgesehen.

Das Frühstück war auf jeden Fall sehr gut, ausreichend, abwechslungsreich und es war auch immer alles frisch, oder wurde auf Wunsch frisch gemachte.

Was wir Mittags an der Strandbar an Essen sehen konnten, sah ansprechend aber nicht sehr abwechslungsreich aus, wir würde in der Zukunft auch dazu tendieren nur Frühstück zu buchen. Allein auch schon weil es wirklich stimmt, man kann in Thailand sehr günstig essen, und das nicht nur einheimisch, sondern jeder Art.

 

Sport, Unterhaltung und Animtion ….

 

Das Hotel hat keine Animation, die man aber auch eigentlich hier nicht braucht, da der Weg nach draußen in die Bars wirklich nicht weit ist. Und wenn man zum Abendessen sowieso nicht im Hotel ist, bietet es sich auch ehr an, gleich draußen nach etwas Unterhaltung zu schauen. Was den positiven Nebeneffekt hat, das es Abends im Hotel schön ruhig ist.

Sportlich bietet das Hotel einen Fitnessraum, den wir allerdings nur von außen gesehen haben.

Tipps und Empfehlungen….

Wenn man etwas kurzweilige Unterhaltung sucht, auf jeden Fall den Wochenmarkt in nächsten Dorf besuchen, das Treiben dort ist immer einen Besuch wert. Und das ein oder andere Schnäppchen kann man da auch machen.

Die Taxi Fahrer, bzw. Tuck Tuck Fahrer sind durchaus immer bereit zu handeln, aber auf den Preis, den uns die Reiseleiterin gesagt hatte haben wir keinen bekommen. Und wenn man irgendwann nicht zu Fuß gehen will, muss man den Preis akzeptieren, der auch durchaus ok ist.

Supermärkte gibt es wie Sand am Meer und die Preise tun sich eigentlich auch nichts, egal ob man den ersten nimmt, an dem man vorbeigeht, oder ob man noch weiter geht. Das kaufen von Getränken außerhalb der Hotelanlage und das mit herein nehmen ist überhaupt kein Problem, es ist normal und wird nicht missbilligend beäugt. Auch ist es ok diese Getränke mit an den Pool zu nehmen und dort zu trinken.

 

Unser Fazit zum Schluss ….

Nach unseren vielen Eindrücken auf der Rundreise waren wir ehrlich gesagt froh, zum einen mal länger als eine Nacht an einem Ort zu bleiben und zum anderen auch erst mal ein paar Tage nichts zu tun. Was in dieser Hotelanlage definitiv gut möglich ist. Man hat Pool, Meer, Strand alles recht zentral und ein gutes Frühstück, was auch wenn man spät aufsteht noch alles für einen bereithält.

Wenn Ihr wissen wollt was wir sonst alles in Thailand erlebt haben, denn lest gerne meine Reiseberichte dazu, es gibt hier allerdings drei Teile, da es einfach zu viele Eindrücke für nur einen Bericht waren. Lest gerne in Teil 1 wie unsere Rundreise war, kommt in Teil 2 mit uns nach Khao Lak zum Baden und begleitet uns in Teil 3 nach Bangkok über Sylvester.

Wenn Euch meine Berichte gefallen, folgt mir gerne auf Facebook, Instagram oder Pinterest, teilt, pinnt und Liket gerne was Euch gefällt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*