• sonja@koffer-auf-reisen.de

Oman

Oman

Der Oman – nicht nur Wüste

*Werbung wegen Markennennung und Verlinkung*

Manchmal gibt es gar keinen bestimmten Grund für ein Reiseziel, hier war es nur der Wunsch nach Erholung und Sonne in unserem Herbst, was wir definitiv gefunden haben.

Die Anreise

Die Anreise in den Oman ist per Flug denkbar einfach, entweder man fliegt von Deutschland auf mit zum Beispiel Emirates über Dubai, oder mit zum Beispiel Oman Air über Muskat. Je nach gewählter Urlaubsregion von Muskat aus dann noch weiter.

Wir haben uns für den Flug über Dubai entschieden, unter anderem weil ich schon immer mal Emirates fliegen wollte. Zum anderen, weil wir uns für Urlaub in der Region Salalah entschieden hatten und wir so auch bei einem Flug über Muskat eine Umsteigeverbindung gehabt hätten. Die Flugzeit ist moderat, ca. 6 Stunden bis Dubai und dann noch mal 1,5 Stunden bis Salalah.

Die Region Salalah

Wenn man den Wunsch hat, Badeurlaub zu machen, dann sollte man definitiv Salalah in Betracht ziehen. Denn hier findet man schon ein sehr schönes Fleckchen Erde am indischen Ozean vor. Und trotzdem hat man hier immer noch keinen Massentourismus, auch wenn es auch hier immer mehr wird.

Bedenken sollte man das Klima in dieser Region, denn das ist hier so ganz anders als in der restlichen arabischen Region und sogar auch anders als im restlichen Oman. In den Monaten wo bei uns der Winter beginnt, ist es hier angenehm warm, die Luftfeuchtigkeit ist im Oktober noch hoch, lässt dann aber immer mehr nach. Von Anfang Mai, bis Mitte September ist hier jedoch Regenzeit, und es regnet anhaltend, zwar nicht stark, aber es herrscht ein fast durchgehender Nieselregen.

Zu dieser Zeit bevorzugen sehr viele Araber diese Region, da es im übrigen Teil der arabischen Region, wie Dubai unerträglich heiß wird, und sie Regen als etwa besonderes empfinden.

Das Schöne an der Regenzeit ist, das sie dafür sorgt, das es in einem Land, das man eigentlich nur mit Wüste verbindet, in den Bergregionen richtig grün wird. Wenn man also kurz nach der Regenzeit da ist, kann man eine wunderbare Natur bestaunen, es ist grün, es fließen Wasserfälle, und man fühlt sich in den Bergregionen wie in einer anderen Welt.

Die Hotelauswahl über größere Reiseveranstalter ist noch überschaubar, wir hatten uns für das Fanar Hotel entschieden. Es befindet sich in einem Arsenal, welchen an El Gouna in Ägypten angelegt ist. Nachdem ich beides nun gesehen habe, muss ich aber sagen, dass es (Gott sei Dank) nicht, oder zumindest noch nicht vergleichbar ist. Zurzeit besteht der Zusammenschluss aus drei Hotels in denen die namentlich bekannten Veranstalter unterkommen, man nennt diese Region Hawana Salalah, alles gruppiert sich um eine kleine Marina, mit vielen Cafés und Bars, und ein paar Geschäften. Die Region umfasst natürlich auch private Unterkünfte und es wird gebaut, was man wohl leider nicht aufhalten kann. Alles wirkt noch nicht so groß. So touristisch und vermarktet wie El Gouna.

Auch sehr schön ist, das man sich in allen drei Hotels, und natürlich der Marina frei bewegen kann, so hat man viele Strände zur Auswahl, und mit den Fahrrädern, die man im Hotel kostenlos leihen kann, kommt man auch wunderbar von einem zum anderen. Durch ein Dine Arround hat man die Möglichkeit in den zwei anderen Hotels auch ein mal pro Aufenthalt das Abendessen zu genießen. In zwei der Hotels gilt sogar das all-inclusive an allen Bars, somit kann man toll bei einem Spaziergang durch die Marina hier und da mal eine Pause machen und ein kühles Getränk genießen.

Wenn Ihr wissen wollt wie uns das Hotel gefallen hat, lest gerne unseren Bericht unter Hotelbewertungen … Fanar Hotel & Residence

 Besonderheiten im Oman

Ein paar, wenn auch für uns unwesentliche Besonderheiten sollte man bei einem Urlaub im Oman beachten.

Das ungewöhnlichste für uns Europäer ist wohl das Alkoholverbot, was den ganzen Oman betrifft. Alkohol gibt es nur in den Hotels, für die Touristen, und das somit dort auch nur zu bestimmten Zeiten. Dem Abendlichen Absacker steht somit nichts im Wege, wer seinen Tag aber gerne schon mit einem Bier beginnt wird enttäuscht sein, das er keins bekommt.

Anmerkung meinerseits … ich verstehe echt nicht warum es immer wieder Leute gibt, die sich darüber beschweren und es negativ in Hotelbewertungen erwähnen.

Ebenfalls sollte man sich für Ausflüge lange Kleidung mitnehmen, ein Besuch in einer Muschee ist für Frauen nur mit langen Armen und langer Hose sowie einem Tuch über den Haaren möglich, aber auch Männer sollten lieber lange Hosen und schulter bedeckte T-Shirts tragen. Die Omanis sind ansonsten extrem tolerant, was das angeht.

Ausflüge

Es gibt mehr zu sehen als man denkt und bei weitem nicht nur Wüste. Salalah Stadt mit seiner großen Moschee, Märkten und dem beliebten Weihrauch, Wasserfälle und grünes Bergland, wunderschöne Strände und wer möchte, kann in der Wüste übernachten. Auch sehr schön, eine Tour zu den Delfinen die vor Ort leben.

Im Allgemeinen muss aber ganz klar gesagt werden, dass Ausflüge vor Ort sehr teuer sind, vor allem dann, wenn man sie mit den Anbietern der großen Reiseunternehmen macht.

Etwas günstiger und vor allem viel persönlicher und authentischer ist es einen einheimischen Veranstalter zu buchen. Wir sind damit deutlich besser gefahren und ich kann euch hier nurie liebe Uta und ihren einheimischen Partner Ali  …. ans Herz legen.

Hier bekommt ihr nicht nur genau das, was ihr wollt, sondern eine Tour mit ganz viel Herz und Seele und durch Ula, die gebürtig aus Deutschland kommt, habt ihr den deutschsprachigen Reiseleiter auch gleich dabei. Ihr bekommt die besten Information und Tipps und das auf eine so liebe und nette Art, das ihr am liebsten beim Aussteigen die nächste Tour buchen wollt.

Vor Ort könnt ihr per WhatsApp problemlos mit den beiden kommunizieren und in kürzester Zeit finden Sie etwas was euch gefällt und was euch interessiert.

Die Sicherheit

Ich habe vor unserem Urlaub immer wieder gehört wir sollen vorsichtig sein und aufpassen, es ist ja ein islamisches Land.

Ehrlich … Blödsinn, zum einen gilt diese Land als eines der Sichersten, und zum anderen ist es sicher, ich würde lieber hier nachts allein durch die Gegen rennen, als in Köln. Die Omanis sind was andere Kulturen angeht sehr tolerant, sie erwarten nur das man ihre auch im Gegenzug akzeptiert, und es ist ein Land in des der Seisch dafür sorgt, das es der Bevölkerung auch gut geht, es gibt ein Schulsystem, Universitäten, Bildung für Frauen wie für Männer, ein Stück Land, wenn man Heiratet geschenkt, Krankenversorgung kostenlos, und eine Infrastruktur, um die manche Teile Deutschlands das Land beneiden würden, somit alles gut.

Und auch wenn auf den Märkten Handeln auch zum guten Ton gehört und jeder Händler seine Ware präsentieren will, es ist nicht so, das man in Geschäfte gezogen oder von Verkäufern umringt wird.

Unser Fazit

Der Oman ist definitiv eine Reise wert, noch nicht so überlaufen, sicher und was Strände und Landschaft angeht wunderschön. Um dem heimischen Winter zu entfliehen mit einer noch humanen Flugzeit und gerade mal 3 Stunden Zeitverschiebung gut zu erreichen und man kann es auch für einen kürzeren Urlaub in Betracht zeihen.

Unser Highlight, definitiv die am Hotel vorbei ziehenden Delfine, die man, wenn man Glück hat täglich von den Molen aus beobachten kann.

Nachteilig, wenn man so will, sind die Preise der Ausflüge. Aber das unterscheidet sich, je nach Sichtweise des Betrachters. Punktum, auf jeden Fall sollte man sich den Oman mal angeschaut haben und die tollen Strände in Salalah genossen haben.

Ansonsten würde ich mich wie immer freuen, wenn Euch gefallen hat, was Ihr gelesen habet, und Ihr etwas hier lassen würdet, einen lieben Gruß, einen Kommentar, ein Lob oder eine Kritik.

Folgt uns auch gerne auf Facebook oder Instagram. Somit ich freue mich auf Euch, bis dahin.

Sonja

2 Gedanken zu „Oman

Uta OhmeGeschrieben am  2:35 pm - Nov 13, 2019

Hallo Sonja, vielen lieben Dank für eure Empfehlung, das ehrt uns sehr. Leider kann man den link nicht öffnen bzw. sagt er Person nicht gefunden. Hast du Ali Tour Guide Salalah eingegeben? Und bei meinem Namen ist dir auch ein Fehler unterlaufen , ich heiße Uta:). Ansonsten ein toller Bericht und sehr gut geschrieben. Vielen Dank nochmal.

    SonjaGeschrieben am  4:18 pm - Nov 13, 2019

    Hallo Liebe Uta,

    Sehe sehr gerne. Sorry für die Fehler, man sollte nicht schneller Tippen als lesen. Schau mal ob der Link zu Facebook jetzt funktioniert. Falls die eine andere Vernetzung lieber ist schick mir den Link.
    Liebe Grüße Sonja

Schreib eine Nachricht